Vorstand 2019 I

Der neue Vorstand: Derya Nur Sevim (Beisitzerin), Marvin Werkshaben (Öffentlichkeitsarbeit), Özlem Özgür (Beisitzerin), Vanessa Kleppe (Vorsitzende), Matthias Lange (Jugend), Heike Offermann (Vorsitzende), Ernst Mackel (Jugendsekretär), Nina Mause (Lehrarbeit), es fehlen: Tanja Fiedlers (Kinderturnen), Falk Leimkühler (Beisitzer), Annika Knoben (Jugendsprecherin)

 "Gemeinsam in eine Richtung die Dinge anpacken", so könnte die Unterschrift und das Motto des Fotos wie aber auch die Motivation des neuen Vorstandes lauten, dabei ist es im Bild nur der "Griff nach dem Hand-Heli".

Am 12. Oktober gaben alle Teilnehmer der Vollersammlung den alten wie den neuen Vorstandsmitgliedern jeweils einstimmig ihr Votum. Das ist ein toller Rückhalt, den die Vollversammlung den vorwiegend jungen Menschen mit auf den Weg gibt.
Heike Offermann bedankte sich am Ende bei allen Anwesenden für das Vertrauen und die gute Atmospäre, die bei der 34. Vollversammlung mit integriertem Hauptausschuss.

Aber jetzt im Detail, was noch passierte...

Die REHACARE ist eine der größten Fachmessen für Menschen mit Behinderung. Vom 18. Bis zum 21. September 2019 präsentierten sich rund 700 Aussteller aus mehr als 40 Ländern bei der internationalen Fachmesse REHACARE in Düsseldorf.

IMG 20190918 111656Mit dabei im sogenannten „Sportcenter“ war die Hessische Turnjugend zusammen mit der Rheinischen und Westfälischen Turnerjugend.

Anlass der Zusammenarbeit der drei Turnverbände ist die „Regionalliga Inklusion“. Unter dem Motto: „Jedes Kind ist willkommen“ möchte das Projekt Turnvereine dazu motivieren, ihre Türen für alle Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren zu öffnen. Weitere Informationen findet ihr hier.

Der Stand bot unter anderem die Möglichkeit, das „Kinderturnabzeichen für Alle“ zu erleben. Kinderturnen funktioniert für jeden! Das ist die Botschaft, mit der die Turn(er)-jugenden auf der Messe überzeugen wollten. Jung und Alt, Fußgänger und Rollifahrer, alle hatten Spaß am Werfen, Fangen, Balancieren, Fühlen und Rollen. „Faszinierend wie die Grenze zwischen Menschen mit und ohne Behinderung auf der Rehacare verschwimmt und für ein gemeinsames Bewegen absolut keine Rolle mehr spielt“ findet Petra Wasser von der Rheinischen Turnerjugend. „Denn Keiner kann nichts und keiner kann alles“.

Aus den zahlreichen Gesprächen, die rund um das Angebot auf der Messe entstanden sind, war ein Bedarf für inklusive Vereinsangebote deutlich wahrnehmbar. Solche Angebote sind zwar punktuell vorhanden, für Interessierte ist es aber bislang schwer, diese und weitere Angebote zu identifizieren. Die Empfehlung der Turnerbünde dazu lautet:

„Seid mutig und fragt bei Vereinen in eurem Umkreis nach, ob ihr oder euer Kind am lokalen Sportangebot teilnehmen könnt. Oft fehlt es nur an der Kommunikation zwischen Interessenten und Vereinen. Gleichzeitig sollten Vereine offen für Neues sein und Dinge ausprobieren. Redet miteinander, denn nur, wenn Vereine und Interessierte einen Schritt aufeinander zugehen, kann die Teilhabe aller Menschen am Sport gelingen.“, so Eileen Jakobi von der Hessischen Turnjugend.

Neben dem Kinderturnabzeichen wurden für den Weltrekordversuch „Purzelbäume um die Welt“ der Deutschen Turnerjugend in den drei Tagen insgesamt 3.000 Purzelbäume gesammelt. Der Rekordversuch ist – wie auch die Regionalliga Inklusion – Teil der Offensive Kinderturnen. Damit möchte der Deutsche Turner-Bund auf die Bedeutung von Bewegung und das Kinderturnen aufmerksam machen.

Ein großes Dankeschön gilt hier allen Purzlerinnen und Purzlern, sowie an die Rollifahrerinnen und -fahrer, die durch das Drehen mit dem Rollstuhl um die eigene Körperachse tatkräftig zur Aktion beigesteuert haben.

IMG 20190920 WA0009Über die Ausstellungstage hinweg waren die Hessische Turnjugend, die Rheinische und Westfälische Turnerjugend sowohl begeistert vom BRSNW (Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen) als Organisator, als auch vom Publikum der REHACARE.

 

„Wir haben uns als Aussteller auf der Messe immer wohlgefühlt. Der BRSNW hat die REHACARE sehr professionell geplant und ist uns auf Augenhöhe begegnet. Wir machen gern wieder mit!“, so Stephan Gerhart von der Westfälischen Turnerjugend. Das Publikum der Fachmesse war sehr offenherzig, interessiert und engagiert, sodass alle gemeinsam Spaß an dem Mitmachangebot hatten.

Ihr habt Lust auf Kinderturnen? Dieses Jahr findet vom 08. – 10. November erneut der „Tag des Kinderturnens“ statt, an dem Turnvereine in ganz Deutschland ein Schnupperangebot mit spannenden Aktionsmaterialien anbieten. Welcher Verein in eurer Nahe mitmacht, findet ihr hier. Wir wünschen euch dabei viel Spaß!

Schnell noch einen der begehrten Plätze sichern - Fachtagung Kinderturnen mit 160 Teilnehmern schon gut gefüllt. Hier die Übersicht (Stand 1. Juli) der noch buchbaren Workshops (alle blau eingekreisten Workshops sind noch buchbar). 

Die gesamte Ausschreibung sowie die Beschreibung der Anmeldung findet ihr im unten stehenden Artikel.

FT freie WS 1

FT freie WS 2

Sybille Bierögel: Die Bewegungsbaustelle – Kinder gestalten eigenständige Bewegungsaufgaben

KTC Erffnung Bas Sassendorf Mackel 12

Meldeschluss: 3.3.2019
Bauen, bewegen und gestalten – Kreative Bewegungsaufgaben ermöglichen den Kindern einen selbständigen und phantasievollen Umgang mit verschiedenen Klein- und Großgeräten. Bewegungsbaustellen fördern nachweislich die Kinder in ihrer motorischen, kognitiven und sozialen Entwicklung. Eingebettet als Spielgeschichte ist der Aufforderungscharakter der Bewegungsaufgaben so groß, dass sie gemeinsam vielfältige, motivierende Ideen entwickeln, planen und umsetzen. Sie erleben das eigene Tun als bedeutungsvoll und entdecken dabei ihre eigenen Stärken und Handlungsmöglichkeiten, was sich in der hohen Spielfreude widerspiegelt.
LG-Nr. 19620210
Termin 9.3.2019
Zielgruppe ÜL, ÜL-Assistenten, Interessierte, Lehrkräfte der Schulen und des Ganztags, Pädagogen, die mit Kindern arbeiten.
Zeit Sa 10 – 17 Uhr / 8 LE
Ort Bad Sassendorf (INI-Turnhalle)
Kosten Gymcard Regulär
               35,–       50,–
Frühbucher 5,– Rabatt bis 28.2.2019
Leitung Sybille Bierögel
Lizenzverl. ÜL-C

Dance Contest Rahden

Hip Hop-, Streetdance, Jazz- und Moderndance

Am 23.03.2019 findet in der Stadtsporthalle in Rahden der 1. Dance Contest Rahden statt.

Meldeschluss ist der 23.02.2019!

Kosten: 5,- € pro Teilnehmer

Veranstalter: Freestyle Dance Club (FDC)

Dance Contest Rhaden

So funktioniert der Dance Contest:

Der Dance Contest Rahden ist ein Breitensport Tanzwettbewerb für Hip Hop-, Streetdance und Jazz- und Moderndance Gruppen. Von den Jüngsten (Startklasse bis 7 Jahre) bis zu den Adults (ab 16J.) können alle in ihren Startklassen als Gruppe von mindestens 4 Personen mitmachen. Menschen mit Behinderungen sind ebenfalls eingeladen und werden bei der Altersklassenzuordnung vorteilig berücksichtigt.

Das Tanzen in der Gruppe steht hier absolut im Vordergrund. Es werden eigene, für die Wettbewerbe zusammengestellte, Choreographien gezeigt. Akrobatik, Lifts und Kostümwechsel genauso wie Solo Parts sind erlaubt, dürfen jedoch nicht dominieren. Es gibt keine Pflichtelemente! Bewertet werden unter anderem Tanztechnik, Choreographie und Show.

Neugierig?

Alle Infos sowie die Anmeldung findet ihr unter www.InspiredByDance.de.