Osterskifreizeit der Westfälischen Turnerjugend im Ahrntal super gelaufen

zwei skigruppen beim  posenDie Wetterexperten hatten den wärmsten März seit der Temperaturaufzeichnung gemessen. Dies ließ die Aussichten für tolle Schneeverhältnisse für die Osterfreizeit sinken. Doch wer die Südtiroler kennt, der weiß, dass sie auf schwierige Situationen gut vorbereitet sind. Bei bestem Wetter und gutem Schnee starteten die Teilnehmer am Ostermontag ihre Freizeit auf der Piste. Nach der Pause im letzten Jahr wegen der späten Osterferien hatten sich in diesem Jahr 31 Kinder und Jugendliche für die Osterfreizeit im Ahrntal eingefunden. Mit 20 „Neulingen" und einer neuen Unterkunft waren die Rahmenbedingungen diesmal anders als die Jahre vorher. Doch alle Kinder äußerten sich positiv über das neue Haus, so dass der Leiter der Skifreizeit Jugendbildungsreferent Ernst Mackel die Unterkunft für 2013 wiederbuchen kann. Von 9-15 Uhr wurden die Boarder und Skifahrer in kleinen Gruppen betreut und mit verschiedenen Aufgaben im Technikbereich geschult. Am späten Nachmittag und am Abend gab es unterschiedliches Programm mit Tischtennis, Kicker, Indoorboule und Jonglieren. Highlight am Mittwoch war natürlich das Topspiel der Bundesliga mit vielen Dortmunder Fans. Für Donnerstag hatten zumeist die Mädels den großen Wusch geäußert, eine weitere Folge der Staffel Topmodel zu sehen, was in einem der Gruppenräume auch kein Problem war.

Einziger Wermutstropfen in der Skifreizeit war eine unliebsamer Gast, der sich am Dienstag Abend in der Gruppe eingeschlichen hatte. Ein Grippevirus mit Magen- und Darmproblemen führte zu einer Zwangspause von einem halben Tag, da die Gruppenleiter aufgrund der Häufung erst nach ärztlichem Rat wieder die Freigabe für die Piste geben wollten.

Trotz dieses Zwischenfalls hatten alle Teilnehmer und die Betreuer eine tolle Woche im Ahrntal, so dass fast alle für das nächste Jahr schon „vorreservieren" wollten. Wie sich in den Gesprächen herausstellte, werden sich einige Teilnehmer schon im Juni wiedersehen. Sie hatten sich für das Landeskinderturnfest 2012 in Ochtrup schon als Flizzi gemeldet.